„Dort begann er gleich zu angeln, blieb beständig bei der Fangschnur; Wandte hin und her sein Handnetz. Hing den Haken in das Wasser, angelte mit allem Fleiße; bebend ging die Kupfergerte, schwirrend saust' die Silberrute, schnurrend lief die Schnur von Golde.“ (finn. Nationalepos „Kalevala“)

Die Seen des nördlichen Saimaa-Gebiets mit ihren Inseln und Buchten sind für ihr klares Wasser und ihre reichen, vielseitigen Fischbestände bekannt. Zu den üblichen Fischarten gehören u. a. Barsch, Zander, Hecht und Aland. Von Suursaari ist es nicht weit zu Paasselkä, einen Kratersee, der für seine guten Lachsbestände bekannt ist. Hier können Sie auch die bedrohte Saimaa-Ringelrobbe sichten, die in Volkstradition als der 'Teufel des Paasselkä' bekannt ist.

Zur Ausstattung der Ferienhäuser gehören eine Reuse und ein Ruderboot, Fischfangerlaubnis sowie Fischereikarten und Utensilien für die Verarbeitung des Fangs. Im Ferienhaus Raita gibt es Kühlgeräte sowie ein Vakumiergerät für den Fang.

Weitere Auskünfte: info(at)kareliacottages.fi

Kosten: 
Gebührenfrei